articles/Ruby-Limes-Camp-D-Zeltlager.jpg

Ruby Limes auf dem Camp D

Am Wochenende fand das 5. Camp D in Bad Segeberg unter dem Motto "colour your life" statt und wir hatten das Vergnügen einen Tag mit dabei zu sein!
Auf dem 111.000 qm großen Gelände konnten sich junge Menschen mit Diabetes Typ 1 vier Tage lang austauschen, an zahlreichen Workshops und dem vielseitigen Sportprogramm teilnehmen.

Von Yoga über Stand-Up paddeling bis Kickboxen war alles geboten und über die gesamte Zeit standen den über 400 Teilnehmern insgesamt 130 fachkundige Betreuer rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Aufklärung und Hilfe bei der Bewältigung des Alltags mit Diabetes geht. Darunter hoch engagierte und ehrenamtliche Diabetologen, Diabetesberater, Psychologen, Lehrer, Erzieher und auch erfolgreiche Sportler wie z.B. Thomas Raeymaekers, der als hoffnungsvoller Radrennnachwuchs galt, bis er die Diagnose Typ 1 Diabetes erhielt. Von den entmutigenden Worten der Ärzte ließ er sich von seinem Traum nicht abhalten und schloss sich den Radprofis mit Diabetes im Team Novo Nordisk an.

Ruby Limes Camp D Hauptzelt


Weitere Sportler wie der Eishockeyspieler Felix Petermann oder der Olympiamedaillen-Gewinner Timur Oruz sind das beste Beispiel dafür, dass Diabetes Typ 1 einen von seinen Träumen nicht abhalten muss.

Und auch die sechsfache Kickboxweltmeisterin und Mutter Anja Renfordt stand zusammen mit der Bloggerin Kathy von Die Welt mit Diabetes den weiblichen Teilnehmern rund um das Thema Diabetes und Schwangerschaft Rede und Antwort. Die 12 Workshop-Themen deckten von Selbstmotivation, Beruf, Reisen, Führerschein und digitale Technologien bis hin zu Essstörungen, Alkohol, Sexualität und Rechtsfragen alles ab. Kein Thema war Tabu und alles durfte gefragt werden. 

Bei einigen der Workshops konnten sogar die zu Hause gebliebenen per Livestream mit dabei sein!

Auch die Blood Sugar Lounge war wieder zahlreich mit Ansprechpartnern vertreten, hat für gute Stimmung gesorgt und stand mit Informationen rund um Diabetes zur Verfügung. Im Gespräch mit den Teilnehmern wird klar, dass das Erlebnis sich mit so vielen Gleichgesinnten an einem Ort auszutauschen einmalig ist und überall auf Begeisterung stößt. Niemand ist mit seinem Diabetes alleine und die Realisation, Teil einer so großen Community zu sein ist für viele neu und besonders.

Zum Abschluss gab es noch eine farbenfrohe Holi-Powder Aktion, bei der die Teilnehmer den farbenfrohen "Unite for Diabetes"-Ring formten. 

Wir bedanken uns beim Gastgeber Novo Nordisk für dieses einzigartige Event und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal!

Ruby Limes Camp D Wegweiser

Previous Next